Gemeinsamer Anlass  Männer 1 / Männer 2: Treberwurstessen in Schliern, 1. Dezember 2017

 

An diesem beliebten, schon fast zur Tradition gewordenen Event nahmen 29 Turner teil.
Zu geselligen Anlässen werden jeweils auch die ehemaligen Kollegen von Männer 2 eingeladen. Schön, dass  Ruedi Broder und Angelo Apera davon Gebrauch gemacht haben!
Wie immer wurden wir von Res und Liselott im heimeligen Bäsebeizli herzlich empfangen und wie immer aufs Beste bewirtet.
Nach dem Apero wurde gegessen was das Zeug hält: zwei, bei manchen sogar drei Teller wurden leer gegessen! Dieses Mal brachten wir die Gastgeber nicht in Verlegenheit; denn es wäre auch noch ein vierter Teller drin gelegen.
Serviert wurden Flambierte Treberwurst, begleitet von Lauchgemüse und Kartoffelsalat. Dazu feine, selbst gebackene Züpfe.
Zum Dessert Brönnti Creme, Nussschnitte und Kaffee mit Seitenwagen.
Nach der Heimreise, für die Meisten mit dem öV,  endete der gemütliche Abend für ein paar Unverbesserliche in der Linde Bar in Stettlen.
Ich für meinen Teil hoffe sehr, dass dieser Event in zwei Jahren definitiv zur Tradition werden wird.

Ueli Jordi


 

24. Belper Jugendgeräte-Cup 2017

 

Saisonende mit einem Doppelsieg in der Kategorie 4 der Turner, Neuhaus Aryaan und Weber Robin gewinnen ihre Kategorie, 5 Turnerinnen nehmen zum ersten Mal an ei-nem Wettkampf teil und erfüllen den Test.

Zum ersten Mal haben Lüdi Sofia, von Schröder Jaelle, Wehrlin Lennia, Zurbrügg Angie und Zurbrügg Kayla an einem Wettkampf teilgenommen. Alle haben den Test bestanden und konnten den Kategorienausweis und das Testabzeichen in Empfang nehmen, herzliche Gratulation. Am sehr gut besetzten Wettkampf haben Weber Robin in der Kategorie 4 und Neuhaus Aryaan in der Kategorie 1 die Goldmedaille gewonnen. Beide mit grossem Vor-sprung auf die Zweitplatzierten. In der Kategorie 4 der Turner gewann Meier Luna hinter Ro-bin die Silbermedaille. In der Kategorie 1 Turnerinnen durfte Romang Larina die Bronzeme-daille in Empfang nehmen. Einen Podestplatz gab es auch im Mannschaftsturnen der Tur-ner, sie belegten den 3. Rang. Wir vom Leiterteam sind überzeugt, dass sich die Umstellung in der Wettkampfvorbereitung gelohnt hat. Als ganzes Team haben wir wieder zur Spitze aufschliessen können. Am Jugendcup haben fast alle starken Vereine aus dem Kanton Bern teilgenommen. Über die einzelnen Resultate gibt der nachstehende Ranglistenauszug Auskunft.

K 1 Turnerinnen (Ti) total 155 Rang 3, Romang Larina, Bronzemedaille, 17. Trümpler Ava, 49. Karls-son Irma (Auszeichnungen), 66. Lüthi Alina, 75. Zurbrügg Angie, 79. Lüdi Sofia, 103. von Schröder Jaelle, 126. Zurbrügg Kayla, 147 Wehrlin Lennia.
K 2 Ti total 154 Rang 37, Manzoni Ornella, 39. Felder Mia (Auszeichnungen), 82. Pauli Naomi.
K 3 Ti total 110 Rang 31, Aeschlimann Flavia, 41. Teta Laura (Auszeichnungen).
K 4 Ti total 68 Rang 7. Wyss Alexandra (Auszeichnung), 38. Pfister Olivia, 41. Hofer Cécile, 51. Lempen Kiana.

K 1 Turner (Tu) total 31 Rang 1, Neuhaus Aryaan Goldmedaille, 9. Levionnois Yoann (Auszeichnung), 24. Wehrlin Nevio
K 2 Tu total 24 Rang 6. Graf Noe, (Auszeichnung), 11. Wegmüller Joris, 13. Lang Fabio.
K 4 Tu total 7 Rang 1, Weber Robin, Goldmedaille, Rang 2, Meier Luna, Silbermedaille.

26.11.2017, us

 


 

Samichlous

Wir haben vom


gehört, dass er uns am Mittwoch, 06. Dezember 2017, 19:00 Uhr besuchen will...

kommst du auch?


 

Einteilung für den Jugendgerätecup 2017 in Belp


 

Jahresabschluss 2017 mit Spaghettiessen

Zum traditionellen Spaghettiessen kamen über 70 Turnerinnen und Turner aus allen Jugendriegen. Marco Paolucci hat mit seinem Team wiederum für das leibliche Wohl gesorgt. Danke Marco, wir freuen uns schon auf das Spaghettiessen 2018. Wir haben zurück geschaut auf eine Saison ohne Jugitag oder Turnfest, dafür auf das gemeinsame Abendmeeting, das Utzlenbärgfest und Herbstfest wo alle Riegen zahlreich vertreten waren. Das Gemeinsame ist wie das Salz in den Spaghetti, wenn es fehlt, fehlt etwas. Die Aula im Oberstufenzentrum mit der Schulküche ist der geeignete Ort für diesen Anlass. Ein Merci geht an die zahlreichen Turnerinnen und Turner die beim Aufräumen tatkräftig mitgeholfen habe. 

 


19.11.2017, us


 

Volleyball-Trainingsweekend 2017 Sumiswald



Am 21./22. Oktober 2017 starteten die drei Mannschaften von Männer 1, Männer 2 sowie der Frauen (Fitness+Spielriege) in die neue Saison.
Unter kundiger Leitung von Ueli Brand und Aschi Lehmann wurde an Technik und Kondition gefeilt.
Der gesellige Teil kam auch dieses Jahr nicht zu kurz; dafür waren die beiden scheidenden Organisatoren Daniele Leonardi und Wale Mathys verantwortlich.
Stellvertretend für die 30 Teilnehmenden sage ich den Leitern und Organisatoren ein herzliches DANKE VIU MAU!
Schön zu wissen, dass mit Pesche Fahrni ein neuer Organisator gefunden werden konnte und somit einer Weiterführung im 2018 nichts im Wege steht.

Ueli Jordi

 


 

Schweizer Meisterschaften Gymnastik, vom 23./24.September 2017, Bad Ragaz

Am 24.September nahm ich „heimlich“ und ganz alleine an der Gymnastik SM in Bad Ragaz teil. Deshalb bin ich nun diejenige, die einen eigenen Bericht verfasst.

Ich bin nun seit 5 Jahren als Gymnastikleiterin im TV Stettlen tätig. In dieser Zeit habe ich das Geräteturnen nach und nach als Aktivturnerin verlassen und mich voll auf die Gymnastik konzentriert. Hier stehen Frauen wie mir (über 35 und Mutter) noch alle Türen offen, im Wettkampfgeschehen mitzumischen. So habe ich mich schon im Juni für die SM in der Kategorie Gymnastik einzel 35+ ohne Handgerät angemeldet.

Für mich war dieser Wettkampf eine tolle Erfahrung. Ich lernte die Welt der Gymnastik auf nationaler Ebene kennen, habe viele Eindrücke mitgenommen und spürte wieder einmal das Gefühl von Wettkampfnervosität.

Die Gymnastikwelt erlebte ich als noch ein Stück „glamouröser“ als die Geräteturnwelt. Neben dem Turndress – natürlich mit viel Strass – sind auch Strumpfhosen und „Spitzli“ (Zehenschoner) ein Muss. Der Garderobeboden war voller Glitzerpartikel und der Geschmack von Haarspray lag überall in der Luft. Ich fühlte mich wohl J

Die grosse Mutprobe in der Gymnastik ist, dass du ganz alleine auf einem Feld von 12x12m stehst und deine Kür den Zuschauern und dem Wertungsgericht präsentierst und dabei ziemlich nervös bist.

Und viel Geduld braucht man auch. Ich wartete insgesamt mehr als 2 Stunden auf meinen Wettkampf, da ich im letzten Drittel meines Blocks an der Reihe war. Da half mir meine mentale Wettkampfstärke, welche ich jahrelang im Geräteturnen geübt habe.

Mit meinem guten Resultat von 9.11 und dem Erreichen des 2. Platzes bin ich mehr als zufrieden. Ich bin sicher, dass da noch mehr drin liegt und weiss spätestens seit der Videoanalyse, woran ich arbeiten werde. Und ich bin sehr motiviert.


 

Weitere Beiträge...

  1. Championatturnen 2017

Besucher

Besucher
3
Beiträge
140
Anzahl Beitragshäufigkeit
214100

Wer ist Online

Aktuell sind 21 Gäste und keine Mitglieder online

TV Stettlen

Postfach
3066 Stettlen

Web: www.tvstettlen.ch

Mail:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Webdesign by:

Mika Lao

Philipp Haefeli

 

BilerChildrenLeg og SpilAutobranchen